Status Bass revisited

1 status original 2.jpeg

Ein Status Limited Edition von 1996! Mit durchgehendem Graphithals und Kopfplatte. Alles original!

Der Kunde bemängelt, der Bass muffelt in den tiefen Tönen, und obenrum fehlt ihm etwas die Frische. Kein Problem, mit einer parametrischen Elektronik wie der UNI PRE 4K von EAST kann man da schon etwas mehr rauskitzeln, und die Mitten lassen sich ganz exakt regeln. Der Kunde überlegt, auch gleich die Pickups zu tauschen. Ich schlage vor, unsere bewährten Hotwire Funderbucker einzubauen.





7 status funderbucker.jpeg

Da die verwendeten Hyperaktive Tonabnehmer kleiner sind als andere Soapbars, gibt es keine Kunststoffkappen dafür. Also macht Chris auf der Basis unserer Hotwire Funderbucker passende Kappen aus Bubinga, und leimt eine Carbon-Auflage drauf. Sieht gut aus.

2 status efach orgi.jpeg

Für die gewünschte East Uni-Pre 4K Elektronik ist das E-Fach zu klein. Für die nötige Vergrösserung zeichnen wir die Outline an.

3 fräsing e-fach.jpeg

Jetzt geht´s an die Oberfräse.

schablone efach.JPG

Anschliessend muss ein passender Deckel angefertigt werden. Dazu erstmal eine Schablone aus Pergamentpapier machen.

4 shaping e-fach deckel.jpeg

Anhand der Schablone kann dann ein Deckel aus Pickguard-Material gefertigt und für den richtigen Sitz genau angepasst werden.

5 status efach neu copper.jpeg

Damit es keine Störgeräusche gibt, kleiden wir das E-Fach ordentlich mit Kupferfolie aus. Der Deckel kriegt auch seinen Teil ab.



making ebony knobb.JPG

Für das überflüssige Loch in der Decke fräsen wir einen kleinen Knopf aus Ebenholz.

6 ebony knob.jpeg

Fertig! Der wird einfach draufgesteckt und hält.

neue pus eingebaut.jpg

Als nächstes setzen wir die Tonabnehmer ein.

8 elektronik.jpeg

Nun wird die East Elektronik eingebaut, und die Tonabnehmer angeschlossen. Der Spieler kann den Gain der beiden Pickups selbst justieren, und die Einsatzfrequenzen der Höhen, Hoch- und Tiefbässe bei Bedarf mittlels der kleinen Drehrädchen selbst nachregeln.

9 ready close.jpeg

How´s the Sound?

Super, natürlich! Ein toller Basston über alle Frequenzen, aber die Status-Klangcharakteristik kommt natürlich immer noch durch. Also genau das, was gewünscht wurde!

Bert Gerecht