_1970974.jpg

Inlaw Bass

Das Flaggschiff

Basierend auf diesem Design können wir alle bassigen Wünsche erfüllen. Wie soll er werden, dein eigener Hot Wire Bass? Vier oder fünf Saiten, 21 oder 24 Bünde? Geschraubter Hals oder durchgehend? Hals mehrstreifig oder einteilig?  Palisander-, Ahorn-, Pau Ferro- oder Ebenholzgriffbrett? Headless oder Fretless? Schlanke oder fette Bünde? Welche Tonabnehmerbestückung? Passive oder aktive Elektronik? Korpusmaterial? Edelholzdecke? Matt oder hochglanz lackiert? LEDs im Hals? Welche Hardware? Wir beraten kompetent, und je nach Kundenwunsch können wir alles umsetzen. Auf deine detaillierte Anfrage reagieren wir prompt mit einem ebenso detaillierten Angebot. 


Inlaw Modelle

_1970835.jpg

INLAW BUCKEYE BURL 424

Der hat eine wunderschöne Buckeye Burl Decke drauf. Überhaupt haben wir bei diesem Modell an nichts gespart. Der durchgehende Hals besteht aus drei Streifen Ahorn und zwei Streifen Sapeli Mahagoni. Das Griffbrett ist aus Ebenholz. Die angesetzten Korpusflügel sind aus Sumpfesche.

_1970846.jpg

Zwei Hotwire Dual-Coil W-Bucker (die Spulen sind schaltbar: seriell - single coil - parallel) bringen den Ton rüber. Die East Uni-Pre bietet Bässe, Höhen und parametrische Mitten und sorgt so für optimale Klangregelung - dieser Bass kann alles von Vintage Old-School über Reggae bis Modern P-Funk.


inlaw 5.jpg

INLAW BUCKEYE BURL 524 XXL

Der durchgehende Hals, aus mehreren Streifen Ahorn und Sapeli-Mahagoni konstruiert, sorgt für einen ausgewogenen Ton und ein ganz besonderes Spielgefühl. Die XXL Mensur mit der klingenden Saitenlänge von 900 mm garantiert einen kellertiefen Sound auf den dicken Saiten. Der Korpus besteht aus zwei Teilen Sumpfesche. Die Hochglanzlackierung bringt die Feinheiten der edlen Buckeye Burl-Decke besonders gut zur Geltung.

inlaw 1.jpg

Unser W-Bucker ist ein Geheimtipp - bereits im Passivbetrieb macht er einen riesigen Ton. Zu diesen Power-Pickups passt die Noll Dreiband Klangregelung mit aktiven Bass-, Höhen- und Mittenreglern. Dazu noch zwei Minischalter, damit können die Tonabnehmer seriell, parallel und als Einzelspuler geschaltet werden, so ist etwa ein ganz authentischer J-Bass Ton möglich, oder ein P-Bass-Sound, ein ganz fettes oder auch bei Bedarf schlankes Klangbild. 


ferrari body.jpg

INLAW 424 CUSTOM FERRARI

Augen und Ohren auf, hier kommt der Hot Wire Inlaw 424 (d.h. 4 string 24 frets) Ferrari mit Hochglanzlackierung, Vogelaugenahorndecke und mehrstreifigem Hals.

ferr nekjoint.jpg

Der Korpus besteht aus Khaya Mahagoni. Die Hochglanzlackierung bringt die Feinheiten der edlen Decke besonders gut zur Geltung. Der geschraubte Hals ist mehrstreifig ausgeführt: Hainbuche in der Mitte, eingefasst von Sapeli-und Ahornstreifen. Das Pau Ferro Griffbrett sieht gut aus, klingt gut, fällt nicht unter die CITES-Regulierung und ermöglicht somit stressfreie Grenzübertritte.

ferr bridge.JPG

Zwei W-Bucker generieren bereits im Passivbetrieb einen riesigen Ton. Die East Uni-Pre 4K macht aktive Höhen, Bässe, parametrische Mitten und garantiert bestes Klang-Management. Von "modern" bis "old school", von Jaco bis Marcus und darüber hinaus steckt im Inlaw alles drin und wartet nur drauf, herausgeholt zu werden.

  • Mahogany Body
  • Birdseye Maple Top
  • Multistrip Neck
  • Pau Ferro Board
  • Highgloss Finish
  • Matte Finish on Neck
  • Hotwire W-Bucker Pickups
  • ETS and Hipshot Hardware
  • East Uni-Pre 4K

Den Inlaw Bass gibt es auch als HEADLESS:


Bei Fragen, einfach eine mail schicken an: bert@hotwire-bass.de

oder die Hot Wire Hotline anrufen: 06753 94571